Seit wann gibt es LEDs?

Leuchtdioden (LEDs)
Bildquelle: Flickr, "Mike Deal"

LED Leuchtmittel halten Einzug in unsere Haushalte und finden in immer mehr Bereichen Verwendung. Sei es als Beleuchtung, oder als Signalgeber. Doch seit wann gibt es die LED (engl. light-emitting diode) eigentlich?

Erste Schritte
Der Ursprung in der Entwicklung der LED Lichttechnik liegt bei dem Engländer Henry Joseph Round. Dieser entdeckte im Jahr 1907 den physikalischen Effekt der Elektrolumineszenz. Dies ist eine Form der Lumineszenz, bei der anorganische Stoffe zum Leuchten fähig sind, wenn man ihnen elektrische Spannung anlegt. Zunächst wurde dieser Effekt aber nicht weiter von Round beachtet, da das Ziel seiner Forschungsarbeit ein Funkortungsverfahren für die Seefahrt war.

Die ersten Leuchtdioden
In den 1960er Jahren begann die serienmäßige Produktion der ersten Leuchtdioden, die damals nur in der Farbe Rot leuchten konnten. Zu dieser Zeit verfügten LEDs noch über eine Lichtausbeute von 0,1 Lumen pro Watt.

Weitere Farben
Ab 1970 folgten dank neuer Fertigungstechniken und Weiterentwicklungen LEDs auch in den Farben Grün, Orange und Gelb. Es dauerte bis in die frühen 1990er Jahre hinein, bis der Japaner Shuji Nakamura die ersten marktreifen blauen und weißen LEDs entwickelte. In den folgenden Jahren konnten die LEDs stetig weiter entwickelt werden.

Stand der Technik
Heutzutage verfügen LEDs über eine Lichtausbeute von bis zu 200 Lumen pro Watt und können in nahezu allen Farben und Farbtemperaturen hergestellt werden. LEDs bieten sich für vielfältige Einsatzmöglichkeiten an und finden deswegen heutzutage in vielen Bereichen Verwendung. So dürften mittlerweile in sämtlichen deutschen Haushalten LEDs zu finden sein. Sei es als Signalgeber an Waschmaschinen, Computern und Smartphones, oder auch als Lichtgeber für Taschenlampen, Displays und Raumbeleuchtung.

Zukunft
In den vergangen Jahren konnten enorme Sprünge im Bereich der Lichtausbeute gemacht werden. Auch in Zukunft sind hier natürlich Weiterentwicklungen zu erwarten. Doch schon heute können wir von den deutlichen Vorteilen der LEDs profitieren. Sie lassen sich in nahezu beliebigen Farben produzieren und weisen gegenüber herkömmlicher Beleuchtung eine rund 100-mal längere Lebenserwartung auf.

Die Technik, welche hinter modernen LED Lampen und Leuchtmitteln steckt ist also gar nicht so neu wie meist angenommen wird. Über 100 Jahre Forschung und Entwicklung stecken in den heutigen LEDs, wobei insbesondere in den letzten 30 Jahren große Fortschritte gemacht wurden, dank derer LEDs heute als stromsparende Raumbeleuchtung nicht mehr wegzudenken sind.

 

Wir werden Sie natürlich auch in Zukunft über neue Entwicklungen im Bereich der LED Lichttechnik auf dem Laufenden halten.